Letzter Einsatz: Verkehrsunfall (22. Februar - Bettemburg)
Hauptseite
News
Einsatzfahrzeuge
Einsatzzentrum
Einsätze
Technik
Mannschaft
G.I.V
Jugend
Wissenswertes
Projekte
Bildergalerie
Mediengalerie
CIBETT.Sport
CIBETT.TV
CIBETT.App
Kontakt
Downloads
Intranet ASS
Home > News > Newsmeldung

Schneechaos vor Frühlingsanfang

Großalarm heute Morgen in Bettemburg: Fast zeitgleich ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle an verschiedenen Orten. Während sich auf der A13 ein PKW überschlug kollidierten nur Minuten später zwei PKW in Bettemburg. Da es in beiden Fällen Verletzte gab, wurde eine "Alèrte Générale Technechen Asaz" ausgelöst um beide Unfälle abarbeiten zu können. Das HTLF1, RTW2 und KDOW rückten auf die A13 aus während das HTLF2 und der RTW1 in der "rue de Luxembourg" im Einsatz waren. In beiden Fällen wurde niemand ernsthaft verletzt. 2 Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Mehrere weitere Unfälle zwischen Alzingen und Frisingen, im Kreisverkehr Hellingen, zwischen Kockelscheuer und Bivingen sowie auf der A13 erforderten kein weiteres Eingreiffen der Einsatzkräfte.

9:22 Uhr: PKW überschlägt sich (A13 Hellingen - Frisingen)

Einen Verletzten gab es um 9:22 Uhr auf der A13 kurz nach dem Kreisverkehr Hellingen in Richtung Frisingen zu beklagen. Auf dr schneebedeckten Fahrbahn kam ein PKW ins schleudern und überschlug sich im Straßengraben. Die EInsatzkräfte aus Bettemburg versorgten den Verletzten und transportierten ihn ins Krankenhaus.

   

9:27 Uhr: Kollision an Tankstelle (Bettemburg)

Nur 5 Minuten nach der ersten Kollision kam es in der "rue de Luxembourg" in Bettemburg an einer Tankstelle zu einer Kollision. Auch hier blieb es bei einem Verletzten, welcher ebenfalls ins Krankenhaus gebracht wurde.

Schwerer Unfall in Düdelingen (10.März)

Bereits am Sonntag kam es zu einem schweren Unfall in Düdelingen. Bei einer Frontalkollision zwischen zwei PKW wurden 5 Personen schwer verletzt, 3 davon waren in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Auf Grund der Ausmaßes des Unfall rückte neben dem Sauvetage Düdelingen auch der Sauvetage aus Kayl, der SAMU Esch und 5 Rettungswagen aus Düdelingen, Kayl, Schifflingen und Bettemburg zum Unglücksort aus.

Fotos www.cid.lu

Zeitgleich war der RTW1 aus Bettemburg bei einem medizinischen Notfall in Nörtzingen im Einsatz. Da der Notarzt bereits in Düdelingen gebraucht wurde, musste neben dem Rettungswagen des CIBETT auch der KDOW mit zwei Einsatzkräften und der diensthabende Arzt zum Einsatz eilen.
 





Veröffentlicht am:
18:24:41 12.03.2013 von Philippe Zwick

© 2006-2013 CIBETT