Letzter Einsatz: Verkehrsunfall (22. Februar - Bettemburg)
Hauptseite
News
Einsatzfahrzeuge
Einsatzzentrum
Einsätze
Technik
Mannschaft
G.I.V
Jugend
Wissenswertes
Projekte
Bildergalerie
Mediengalerie
CIBETT.Sport
CIBETT.TV
CIBETT.App
Kontakt
Downloads
Intranet ASS
Home > News > Newsmeldung

Europäischer Tag des Notrufs 112

Am 11. Februar 2009 haben das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission gemeinsam die Einführung eines jährlichen „Europäischen Tags des Notrufs 112“ beschlossen, um den Euronotruf bekannter zu machen. Der Euronotruftag wurde aufgrund der im Datum enthalten Notrufnummer auf den 11.2. gelegt.
Wenn Sie in Luxemburg Hilfe brauchen, dann wählen Sie selbstverständlich die bekannte Notrufnummer 112. Doch wissen Sie welche Nummern Sie bei Reisen im Ausland wählen müssten?
In Europa gilt der Euronotruf in allen Mitgliedsstaaten der EU in Andorra, Bosnien und Herzegowina, Island, Kasachstan, Liechtenstein, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Norwegen, Russland, San Marino, der Schweiz, Serbien, der Türkei, der Ukraine und in der Vatikanstadt. Weiter findet die Notrufnummer in einigen asiatischen Ländern wie Israel und afrikanischen Ländern wie Simbabwe und teilweise in Südafrika Anwendung. In Kanada und den Vereinigten Staaten wird beim Wählen der 112 der Anruf auf 911 weitergeleitet. Auch einige lateinamerikanische Länder kennen die 112, zum Beispiel Costa Rica. Darüber hinaus wird sie auch in Ländern des pazifischen Raumes verwendet, wie beispielsweise in Vanuatu und in Neuseeland. Eine vollständige Liste mit allen wichtigen Notrufnummern finden Sie hier...
Quelle: wikipedia
>> Reportage op RTL Radio...

  Wie setze ich einen Notruf ab?

Um im Falle eines Unfalls keine Zeit zu verlieren gilt es den Notruf möglichst genau und vollständig abzusetzen. Hierbei sollte man die 6 W`s beachten:

   Wo ist es geschehen?

Um eine unnötige und zeitaufwendige Suche zu vermeiden ist eine genaue Beschreibung des Unfallortes notwendig:
- Ort
- Straße (auf Autobahnen auf Auffälligkeiten oder Kilometer-Markierungen achten)
- Hausnummer, ggf. Stockwerk

  Was ist geschehen?

Eine genaue, kurze Lagebeschreibung hilft dem Disponenten der Leitstelle die richtigen Hilfsmaßnahmen einzuleiten, d.h. Rettungswagen, Feuerwehr oder Polizei zu alarmieren.


  Wieviele Verletzte gibt es?

Die genaue Zahl der Verletzten hilft der Leitstelle um ausreichend Rettungswagen etc. zu alarmieren.

  Welche Art von Verletzungen liegen vor?

Hier müssen besonders lebensbedrohende und schwere Verletzungen geschildert werden, damit die Leitstelle z.B. einen Notarzt mitschicken kann.

  Wer meldet den Notruf?

Bitte nennen Sie dem Disponenten in der Leitstelle Ihren Namen.

  Warten auf Rückfragen

Warten Sie auf Rückfragen der Leitstelle. Diese kann ggf. noch weitere Informationen benötigen.


Wenn Fahrzeuge mit gefährlichen Stoffen im Spiel sind, dann ist es sehr wichtig, dass dies der Leitstelle mitgeteilt wird.
An den Fahrzeugen sind orangefarbene Warntafeln jeweils vorne am Kühlergrill, hinten am Heck bzw. an der Längsseite des Fahrzeuges angebracht. Die Nummern geben an, um was für einen Stoff es sich handelt und wie gefährlich er ist. Diese Nummern müssen der Leitstelle mitgeteilt werden, damit sie den anrückenden Einsatzkräften und auch Ihnen Informationen und Verhaltensregeln zu dem gefährlichen Stoff geben kann.





Veröffentlicht am:
08:41:17 11.02.2014 von Philippe Zwick

© 2006-2013 CIBETT